Der FÖRDERVEREIN BIBLIOTHEK HORN-LEHE e.V. hat sich Anfang 1997 gegründet, um der Schließung der Stadtteilbibliothek Ronzelenstraße etwas entgegenzusetzen. Wir wollten den Bürgern des Stadtteils eine Bibliothek erhalten und der Erfolg bestätigt unsere damalige Entscheidung!

Der Verein ist Träger der Bibliothek BUCH HORN. Die Bibliothek wurde am 01. Juni 1997 im Gymnasium Horn, Vorkampsweg 97, eröffnet. Organisiert und geführt wird die Bibliothek ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern. Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die sich bei uns engagieren wollen, sind jederzeit herzlich willkommen.

Blick in die Bibliothek

Schwerpunkte des Buchbestandes sind Kinder- und Jugendbücher für Leser bis etwa 13 Jahre. Weitere Schwerpunkte des Buchbestandes, der inzwischen auf fast 15.000 Bücher angewachsen ist, sind Belletristik, Krimis und Biografien. Unser Bestand wird durch regelmäßige Anschaffung von Neuerscheinungen aktuell gehalten.

Leser, die unser Angebot nutzen und Bücher ausleihen wollen, müssen Mitglied des Vereins werden. Der Jahresbeitrag beträgt € 12,- für Erwachsene, € 6,- für Kinder und Schüler und € 25,00 für Familien. Die Ausleihe ist gebührenfrei.

Die Bibliothek BUCH HORN hat montags - freitags vormittags von 10.30 - 12.30 Uhr, nachmittags von 15.00 - 17.30 Uhr geöffnet.

Lesungen vervollständigen unser Bemühen, den Bürgern ein attraktives Angebot anzubieten. Per 1.1.2017 zählt der Verein 400 Mitglieder. Lt. unserer Statistik wurden im Jahr 2016 ca. 3.000 Ausleihen getätigt.

BUCH HORN finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden, und aus Globalmitteln des Beirats Horn-Lehe. Wir sind vom Finanzamt Bremen-Mitte als gemeinnütziger Verein anerkannt und dürfen Spendenbescheinigungen ausstellen.

Der gesamte Medien- und Mitgliederbestand ist elektronisch katalogisiert und wird per Barcodescanner verwaltet und ausgeliehen. Der Medienbestand der Bibliothek kann online recherchiert werden.

Das ehrenamtliche Engagement des Fördervereins Bibliothek Horn-Lehe e. V. wurde im Buch "Deutschland zum Selbermachen" - Ideen statt Rotstift -, das im November 2007 im Berlin vorgestellt wurde, als eines von 22 beachtlichen Beispielen, wie Bürger Staat machen, aufgenommen. Näheres dazu auch unter www.deutschland-zum-selbermachen.de.


Die Rubriken der Bücher Unser Medienbestand Termine rund um BUCH HORN Vorstand des Fördervereins

E-MAIL an BUCH HORNHiermit können Sie eine E-Mail an BUCH HORN senden.